COVID-19

Liebe Patientin, lieber Patient

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Infrastruktur und die Ressourcen des Gesundheitssystems in den meisten Ländern der Welt in den kommenden Wochen durch die Verbreitung von COVID-19 belastet werden, insbesondere wenn es um die Versorgung der schwerstkranken Patienten geht.

Zwar werden in vielen Ländern soziale Distanzierung, Massenkontrolle und andere Techniken auferlegt, um die Kurve der COVID-19-Prävalenz abzuflachen, doch ist es auch wichtig, über die Personen nachzudenken, die sich dennoch infizieren werden.

Wir plastischen Chirurgen haben von Natur aus einen hohen Prozentsatz von Patienten, deren Operationen und Behandlungen weder akut noch dringend sind, die so genannt elektiven Eingriffe oder Behandlungen.

Der Bundesrat und die Regierung des Kanton Aargau hat verfügt, dass ab sofort und bis mindestens zum 19. April 2020 solche nicht dringenden elektiven Operationen und Behandlungen verschoben werden müssen. Selbstverständlich setzen wir dieser Verfügung per sofort um und haben praktisch alle geplanten Operationen und Behandlungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Wir bedauern die Unannehmlichkeiten für Sie sehr, hoffen aber, dass Sie die Ziele verstehen: Ressourcen zu sparen, die anderswo dringend benötigt werden, zum Beispiel in der Intensiv- und Notfallmedizin; Sie als Patient/Patientin zu schützen und unser Personal zu schützen.

In den Zeiten von COVID-19 gibt es selbst in gut organisierten Gesundheitssystemen derzeit weltweit Engpässe und Lieferschwierigkeiten bei Notfallmedikamenten, Antibiotika, Schutzkitteln, Masken, Desinfektionsmitteln und Infusionen.  Auch Quarantänemaßnahmen oder Infektionen können zu Engpässen beim medizinischen Personal führen.

Aus diesen Gründen können wir zur Zeit nur folgende Patienten betreuen: Notfallpatienten, frisch operierte Patienten, Patienten mit folgenden Erkrankungen: Tumore, Frakturen, akute Wunden, Verletzungen, akute Entzündungen, akute Komplikationen nach Operationen, akute Verbrennungen.

Die Anzahl der Sprechstunden und die Plätze in unserem Wartezimmer wurden stark reduziert, um die zusätzlich vorgeschriebenen hygienischen Maßnahmen einhalten zu können.  Dies ist zu unserem Schutz, aber vor allem auch zu Ihrem eigenen Schutz. Unsere höchste Priorität ist es, Sie als Patient vor unnötigen Risiken zu schützen, und wir müssen zusätzlich sicherstellen, dass wir als medizinische Fachkräfte zur Verfügung stehen, um in einer Ausnahmesituation zu helfen, wenn dies erforderlich ist.  Als verantwortungsbewusste plastische Chirurgen hoffen wir, auf diese Weise unseren Beitrag zu leisten, indem wir knappe Materialien und medizinisches Personal für Notfälle zur Verfügung stellen.

Die Praxis ist bis zur Aufhebung dieser Massnahmen jeden Morgen von 08:00 – 12:00 Uhr geöffnet. In dringenden Notfällen erreichen Sie uns ausserhalb dieser Zeiten über folgende Telefonnummer: 062 836 70 00 (Hirslanden Klinik Aarau).

Wir danken Ihnen nochmals für Ihr Verständnis und bitten Sie, sich für einen neuen Termin mit uns in Verbindung zu setzen. Bitte rufen Sie uns an und lassen Sie uns versuchen, so schnell wie möglich alternative Termine für Sie zu finden. Zusätzlich stehen wir Ihnen per E-mail für Fragen zur Verfügung.

Bitte bleiben Sie gesund

Ihr Team der BelCare